Die Risiken des Umbruchs in Osteuropa und die Herausforderungen für die Europäische Gemeinschaft

Der Bericht wurde von der EG-Kommission angeregt, um die vielfältigen sicherheitsrelevanten Probleme Osteuropas zu analysieren und der Gemeinschaft und den Mitgliedstaaten eine Orientierungshilfe für politische Entscheidungen zu geben.

Report prepared by the seven European institutes of international affairs: Forschungsinstitut der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, Institut français des relations internationales, Institute for Security Studies (Western European union), Istituto Affari Internazionali, Nederlands Instituut voor Internationale Betrekkingen “Clingendael”, Royal Institute of International Affairs, Stiftung Wissenschaft und Politik. Published also in English as Confronting Insecurity in Eastern Europe: Challenges for the European Community, London, Royal Institute of International Affairs, December 1992, 126 p., ISBN 0-905031-60-1; 978-0-905031-60-6.

Details: 
Bonn, Europa Union Verlag, April 1993, 130 p. (Arbeitspapiere zur Internationalen Politik ; 74)
In: 
ISBN/ISSN/DOI: 
3-7713-0442-3
Publication date: 
15/04/1993

Abkürzungsverzeichnis, p. v-vi
Vorwort, p. 1-2
I. Einleitung, p. 3-11
II. Entwicklungstendenzen, p. 13-58
Vorbemerkung
Ost-/Mitteleuropa

Tendenzen bei der politischen Umgestaltung
Tendenzen der wirtschaftlichen Umgestaltung
Südosteuropa
Tendenzen der politischen Umgestaltung
Tendenzen der wirtschaftlichen Umgestaltung
Internationale Gesichtspunkte des Konflikts im ehemaligen Jugoslawien
Die Gus
Russlands Identitätskrise
Tendenzen in den Beziehungen zwischen den GUS-Mitgliedstaaten
Tendenzen der politischen Umgestaltung
Tendenzen der wirtschaftlichen Umgestaltung
Die baltischen Staaten
Tendenzen der politischen Umgestaltung
Die fortdauernde Präsenz russischer Truppen
Die Lage der russischen Minderheiten
Schlussfolgerungen
Ill. Konsequenzen und Gefahren für den Westen, p. 59-81
Politische Konsequenzen und Gefahren
Militärische Konsequenzen und Gefahren
Die Auswirkungen der wirtschaftlichen Umgestaltung
Unterbrechung von Erdgas- und Erdöllieferungen
Die Gefahr der Wanderungsbewegungen
Ökologische Konsequenzen und Risiken
Schlussfolgerungen
IV. Politische Ziele: Sicherheit und Solidarität, p. 82-110
Die Rolle Europas im Gesamtgefüge
Die bisherige Politik der EG
Die Position der einzelnen Länder
Die zentrale Rolle Westeuropas
Die Übernahme sicherheitspolitischer Verantwortung durch die EU
Westliche Solidarität und Lastenteilung
Die Einbeziehung Russlands
Vorbeugende Diplomatie und Bewältigung der Wirtschaftskrise als Schwerpunkte
Die Übernahme militärischer Verantwortung
V. Empfehlungen für das Politische Vorgehen, p. 111-130
Risikobewertung
Risikoverminderung
Krisenmanagement
Instrumente und Mittel der internationalen Politik
Zusammenfassung

Related content: 
(Publication) Confronting Insecurity in Eastern Europe - 31/12/1992

Research area

Tag